Müsliriegel selber machen

WP_20151108_17_17_06_Pro

Habe wieder ein neues Buch mit Superfood Rezepten gefunden. Da habe ich direkt ein neues ausprobiert. Müsliriegel aus Superfood. Man kann sie super ( kleines Wortspiel) vorbereiten und sie als Snack für die Arbeit mitnehmen. Aber bitte nur einen pro Tag sie sind sehr gehaltvoll. Und einer reicht um die Versorgung von Ballaststoffen, Antioxidanzien sowie Spurenelementen zu decken.
So nun zum Produkt. Natürlich habe ich mich nicht an das Rezept gehalten sondern es als Basis genommen. Ich habe Sonnenblumenkerne, Haferflocken, Leinsamen, Walnüsse, Chiasamen, gepuffter Amaranth, Hanfsamen und Haselnüsse in einer Pfanne für ca 4 Minuten angeröstet. Dann habe ich die Masse zum Verbinden hergestellt. Bestehend aus 150g Zucker, 100g Kokosöl und 150g Honig mit 2 Esslöffel Wasser. Dies wird alles erhitzt. Dazu habe ich noch ein paar Maulbeeren, Gojibeeren und Phsysalis klein gehackt und in die Masse der Körner gegeben. Dann werden die beiden Komponenten zusammen gegeben. Man muss schauen ( habe ich erst falsch gemacht) das es eine nicht ganz so feuchte Masse wird. Wenn man das ohne Rezeptbuch macht.  Nun die ganze Masse auf ein Backblech mit Backpapier ausgelegt geben und glatt streichen. Dann ein weiteres Backpapier nehmen und die Masse Pressen. Nun kann man sie in kleine Stücke portionieren. Fertig. Reicht locker für einen Monat. Danach kann man es wohl auch erstmal nicht mehr sehen und macht sich aus dem Rest der gerösteten Samen usw einfach ein Müsli. Also nix bleibt über. Alles aufgebraucht…. und wieder sehr ökologisch und wertvoll.

 

Noch eine kleine Anmerkung… Es kommen die Weihnachtstage und da bleiben sicher noch ein paar Nüsse usw über, so das man dies dann alles gut verarbeiten kann und sogar noch was für sich macht. Und denkt immer dran……… Alles in Maßen, dann geht’s nicht so in die Massen……

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>